Wochenspruch

Worte zum Tag

Spieltrieb?

18.01.2017

Bezirkskirchenratsklausur in St. Ulrich (Januar 2017)

Freitag

Eine kurze Anfahrt war es diesmal zum ehemaligen Kloster, wenn auch am Ende mit Schnee, auf jeden Fall fand die Klausur in einem wunderschönen Ambiente statt.

 Gleich am Freitag Abend gab es eine Sitzung des Bezirkskirchenrates und nachdem diese »Pflicht« erledigt war, kamen wir zum mehr schöpferischen Teil. Es ging um die Fortsetzung des Satzes:

»Kirche ist für mich wie…«

Dazu sollten wir Bilder oder Gegenstände mit bringen.

Unten sehen Sie einige dieser Gegenstände und an der Tafel die Begriffe, die uns eingefallen sind.

 Ist denen langweilig geworden, dass sie anfangen zu spielen? Sicher nicht, denn hinter dem Spielerischen stehen die Fragen:

- Was gehört für mich zur Kirche?

- Wie prägt das meine Entscheidungen, z.B. was die Gebäude angeht?





Samstag: Schnell wie nie…

So schnell wurde noch nie eine Kirche auf- und wieder abgebaut wie unsere Holzkirche. Da es draussen schneite, mussten wir die Kirche innen aufbauen und also auf das Kirchturmsdach verzichten.

 Es war eine interessante Gruppenerfahrung, die schnell lehrte, wie die verschiedenen Bezirkskirchenräte an die Aufgabe herangingen, planlesend die einen, probierend die anderen und manche auch einfach nur beobachtend…

Danach stimme und Dekan Heimburger mit einem Referat und verschiedenen Arbeitsgruppen darauf ein, wie kirchliches changemanagement aussehen könnte. Dafür nutzte er die biblischen Urbilder Mose und Josua. 

Trotz der Veränderungen, die uns - bei manchen mehr, bei anderen weniger - ins Haus stehen mögen, war die Stimmung nicht schlecht ...

Unten sehen sie Bilder vom Kirchenbau …

Hellmuth Wolff (ebenfalls alle Bilder)

Druckansicht