Wochenspruch

Worte zum Tag

Auf dem richtigen Weg ?!

01.11.2015
muench-2014Das Leben steckt voller Möglichkeiten, voller Herausforderungen und Anforderungen. Wir haben heutzutage Zugang zu unendlich vielen Informationen und können so theoretisch alles wissen. Das ist Fluch und Segen zu gleich. Einige mögen auf Grund dieser Möglichkeiten resignieren und sagen: „Ich kann es sowieso nicht alles erfassen, dann brauche ich es doch gar nicht erst zu probieren.“ Wieder andere verzetteln sich vielleicht in Details. Wie finde ich für mich den richtigen Weg? Wie entscheide ich was wichtig und unwichtig ist? Wo setze ich meine Prioritäten? Wann kehre ich um, wenn ich merke, dass ich auf dem falschen Weg bin? Das sind Fragen die mich immer wieder umtreiben.

Antworten darauf zu finden ist vermeintlich schwer. Dennoch habe ich kürzlich eine sehr ermutigende Antwort auf meine Fragen bekommen. Ich war bei einem Konzert eines jungen deutschen Künstlers, der Folgendes sagte: „Es gibt keine richtigen und falschen Wege im Leben. Es gibt nur einen Weg, der vor einem liegt und der will mit Leben gefüllt werden.“

Für mich ist das ein toller Gedanke, weil er das Leben nicht idealisiert. Leben hat diese ganz unterschiedlichen Seiten. Die schönen, sonnigen, strahlenden Seiten, aber eben auch die dunklen, einsamen, fragwürdigen und traurigen Seiten.

Am Ende des Kirchenjahres schauen wir zurück auf das was war. Auf die schönen und auf die traurigen Seiten des Lebens, die uns auf dem Weg begleitet haben. Vielleicht richtet sich die Perspektive auch schon ganz langsam  auf die frohe Weihnachtsbotschaft aus, in der Gott den Menschen zuspricht: „Egal wo ihr gerade im Leben steht, ich will mit euch gehen.“ Egal wo Sie gerade auf ihrem Lebensweg unterwegs sind, ich wünsche Ihnen viel Kraft und Gottes Segen diesen Weg mit Leben zu füllen.

Oliver Münch, Gemeindediakon in Breisach

Zum Archiv

Druckansicht