Wochenspruch

Worte zum Tag

Geheimnisvolles Kreuzworträtsel

01.03.2016
KreuzwortraetselUnter 5 waagrecht suche ich ein anderes Wort für „umsonst“, 6 Buchstaben.  Alles, was mir dazu einfällt, passt nicht: vergeblich, sinnlos... Enttäuschung. Doch halt: Von 8 senkrecht „Passion“ steht schon ein „a“ da und von „Karfreitag“ ein „i“. Ach so, denke ich, und schreibe „Tragik“. Beim letzten Buchstaben zögere ich. Passt das auch zu 11 senkrecht? „Fest des neuen Lebens“? – Da muss doch  „Ostern“ hin. Von „Passion“ das „a“, von Karfreitag das „i“, von Ostern das „s“ – ein anderes Wort für „umsonst“? Schnell streiche ich die „Tragik“ aus und verbessere: g-r-a-t-i-s. Umsonst = gratis!

Komisch, dass man ein und dasselbe Wort so unterschiedlich hören kann. Warum hört man so oft nur die eine Bedeutung heraus? Ich lege den Bleistift beiseite und überlege, in welchen Zusammenhängen ich das Wort „umsonst“ schon gehört habe, bei mir und bei anderen. „Alles umsonst! Vergebens! Sinnlos! So müssen auch die Jünger das letzte Kreuzwort Jesu gehört haben: „Es ist vollbracht!“ Sie hatten vergeblich gehofft. Alles war umsonst gewesen. Alles war sinnlos geworden.

Jesus starb am Kreuz. Ausgerechnet der war von Gott und den Menschen verlassen, der den Glauben an die Liebe Gottes gelebt hatte wie kein anderer. Enttäuscht waren sie. Alles schien vergebens, umsonst, sinnlos! Nur gut, dass dieses grausame Sterben am Kreuz ein Ende hatte. „Es ist vollbracht!“ Es ist vorbei.

Und doch haben sie dieses Kreuzwort Jesu dann anders hören gelernt. Ostern hat sie darauf gebracht. Das leere Grab und die Erscheinung des Auferstandenen haben ihnen die Augen geöffnet. An Ostern hat das Kreuzwort Jesu auf einmal angefangen, eine ganz andere Bedeutung zu bekommen. „Es ist vollbracht!“ – „Es ist geschafft!“

Das war nicht mehr das traurige Ende eines Verlassenen. Der Tod hatte nicht das letzte Wort. Das Kreuz wurde ein neuer Anfang, den Gott eröffnet hat. Aus dem „umsonst“ des Karfreitags wurde das „gratis“ von Ostern. Gott selbst hat alle Schulden bezahlt. Jetzt dürfen wir „umsonst“ zu ihm kommen – so wie wir sind.

Ostern kippt unsere Kreuzwörter um. Ostern gibt allen „Umsonst“ ein neues Gesicht.

Eine gesegnete Passions- und Osterzeit wünscht Ihnen
Ihr Rainer Heimburger
Dekan im Kirchenbezirk Breisgau-Hochschwarzwald

Zum Archiv

Druckansicht