Wochenspruch

Worte zum Tag

Nichts müssen...

15.07.2014

IMG 0025Sommerzeit: Die Tage bis zum Urlaub lassen sich zählen. Ferien gebucht, Reiseführer gekauft, Koffer vom Speicher geholt. Bald kann es endlich losgehen!

Und dann? Ankommen. Zum ersten Mal ausschlafen. Auch innerlich ankommen. Endlich Urlaub. Unbekümmert in den Tag leben. Sorglos, munter, unternehmungslustig.

Unser Alltag ist oft voll mit Terminen und Entscheidungen. Da bleibt kaum Raum sich einmal treiben zu lassen. Einfach nichts zu müssen. Im Urlaub spüren wir es dann manchmal - es gibt mehr, ich bin mehr!

Gal 5,1: „Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So steht nun fest und lasst euch nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen!“

Ich bin nicht nur ein Rädchen im Getriebe. Im Urlaub steht meine Freiheit nicht nur auf dem Werbeplakat:

Ich bin frei von ...
Terminen,
Hausaufgaben,
Zukunftssorgen,
...

Ich bin frei für ...
Begegnungen,
im Krimi versinken,
Natur genießen,
den Tag verbummeln
...

Im Urlaub werde ich nicht nur gelebt, ich bin frei zu leben!

Vielleicht kann ich von dieser neu gewonnen Freiheit auch ein Stück mit in meinen Alltag nehmen. Dinge die mir gut tun festhalten. Eine Postkarte an mich selbst schicken. Und zuhause diese Karte auf meinen Schreibtisch stellen. Damit ein bisschen von dieser Freiheit auf meinen Alltag abfärbt und ich nicht nur im Urlaub sagen kann: „Zur Freiheit hat uns Christus befreit!“

Eine gesegnete Urlaubszeit wünscht Ihnen


Anna Lohf (Öffentlichkeitsbeauftragte)

PS: Christus hat UNS befreit, so kann es hier nicht nur um meine Freiheit gehen. Lassen Sie sich inspirieren von der Internetseite Fair Reisen von Brot für die Welt.


Zum Archiv

Druckansicht