Wochenspruch

Worte zum Tag

Wer Frieden will muss streiten lernen!

23.11.2017

Buß- und Bettagsgottesdienst mit Landesbischof Cornelius-Bundschuh in Badenweiler

2017 BUSS BETTAG 1Auch wenn der Buß- und Bettag schon seit 23 Jahren kein öffentlicher Feiertag mehr ist, hat er im Kirchenjahreskalender noch immer seinen festen Platz. Deshalb fanden im Kirchenbezirk Breisgau-Hochschwarzwald zahlreiche Buß- und Bettagsgottesdienste statt. In Badenweiler feierte man den Buß- und Bettag 2017 unter besonderen Vorzeichen: Landesbischof Prof. Dr. Jochen Cornelius-Bundschuh war als Prediger zu Gast. Gleichzeitig war der Gottesdienst der Abschluss der diesjährigen Friedensdekade.

2017 BUSS BETTAG 2Nachdem Dekan Rainer Heimburger die zahlreichen Gottesdienstbesucher begrüßte und kurz in die Bedeutung des Buß- und Bettags einführte, begleitete Ortspfarrer Dietmar Bader liturgisch durch den Gottesdienst und stand der Abendmahlfeier vor. Die Predigt nach Matthäus 12,33-37 "Vom Baum und seinen Früchten" hielt Landesbischof Cornelius-Bundschuh aus Karlsruhe. Der Landesbischof regte mit seinen Ausführungen eine Auseinandersetzung der Zuhörer mit ihrem je persönlichen Einsatz und Anteil am bewahren und stiften von Frieden im persönlichen Umfeld aber auch in der Welt an.

2017 BUSS BETTAG 3Der Landesbischof erklärte in seiner Ansprache: "Wer Frieden will, muss streiten lernen, muss lernen mit Anderen um den richtigen Weg zu ringen, ohne Gewalt anzuwenden. Wenn es darauf ankommt, dass Menschenrechte wirklich für alle gelten, dass wir füreinander einstehen, um im Frieden miteinander zu leben, dann brauchen wir den Streit um den richtigen Weg: eine offene Debatte, friedlich und nach klaren Regeln."

2017 BUSS BETTAG 4Neben der ortsansässigen Kantorei, unter der Leitung von Bezirkskantor Horst Nonnenmacher, hat auch der Friedensarbeitskreis aus Müllheim und weitere Mitwirkende aus der Evangelischen Kirchengemeinde Badenweiler den Gottesdienst mitgestaltet. Im Anschluss fand ein kleiner Empfang, bei Gutedel und Scharweihe, im Seitenschiff der Pauluskirche statt. Es war ein stimmungsvoller Gottesdienst, der Viele zum Nachdenken und angeregten Gesprächen inspirierte.

Vielen herzlichen Dank an alle Beteiligten und an unsere Gastgeber in Badenweiler!

Druckansicht