Andachtsbild

... den niemand je sah...

so geht es los... das Lied...

zugerufen wurde mir dieses Lied bei einer Fortbildung zum Thema "Videos drehen"... 

also habe ich versucht, ins Bild zu setzen, was ich hörte... und je länger je mehr auch fühlte... 

viele Widerstände hatte ich zu überwinden...

... es ist nicht mein Musikgeschmack... so gar nicht...

mit jedem Bild - mit jedem Schnitt - mit jeder Wiederholung... veränderte sich das...

und nun werde ich es nicht mehr los: das Kribbeln im Bauch - die Ahnung, was es heißt:

"Gott kommt mir nah - so wie der  Wind - ganz nah - unsichtbar!"

mir hilft das - gerade in diesen Zeiten...

es tröstet und stärkt mich...

darum gebe ich mein kleines Video hier weiter....

https://youtu.be/Jn0c5TOdaQE

Ihr

Dirk Boch

 

 

P.S. und ja, früher wollte ich mal Schlagersänger werden...

und ja: Ich hab erlebt, worum es in dem Liedchen geht!

Wir freuen uns, dass zahlreiche neue Kolleg*innen zum Herbst ihren Dienst im Kirchenbezirk angetreten haben. Sie werden an unterschiedlichen Einsatzorten und in verschiedenen Arbeitsfeldern das gemeindliche und kirchliche Leben gestalten.
Herzlich Willkommen... 

... Gemeindediakon Torben Bremm: In den Gemeinden Hinterzarten und Neustadt ist Torben Bremm insbesondere für die Konfirmand*innenarbeit zuständig. Parallel dazu beendet er sein Masterstudium der Religionspädagogik/Gemeindediakonie an der Evangelischen Hochschule in Freiburg.

... Gemeindediakonin Merrit Diederichs: In der Kirchengemeinde Müllheim übernimmt Merrit Diederichs schwerpunktmäßig die Konfirmand*innen- und Jugendarbeit. Darüber hinaus ist sie im Religionsunterricht in Müllheim eingesetzt.

... Gemeindediakonin Miriam Tepel: In der Kirchengemeinde Bad Krozingen ist Miriam Tepel für die Konfirmand*innen- und Jugendarbeit verantwortlich. Darüber hinaus ist sie die Öffentlichkeitsbeauftragte für den Kirchenbezirk Breisgau-Hochschwarzwald.

... dem Pfarrehepaar Britta und Michael Hannemann: Britta und Michael Hannemann teilen sich die Pfarrstelle in der Kirchengemeinde Breisach. 

... Pfarrer Dr. Dirk Kellner und Familie: Pfarrer Dr. Kellner ist Pfarrer in Betberg-Seefelden und hat einen Dienstauftrag im Religionsunterricht am Markgräfler Gymnasium in Müllheim.

Terminbild

Bilder und Zerrbilder – RU angesichts Antisemitismus und Rassismus

Aus zwei Perspektiven nähern wir uns der Frage: Wie sieht gegenwartssensibler RU „in Coronazeiten“/“nach Corona“ aus?
Einmal wird es darum gehen, mit welchen Begründungen und mit welchen Mitteln und medialen Unterstützungssystemen Bilder im Religionsunterricht der Gegenwart bedeutsam sind und für das Geschehen im Klassenzimmer eine tragende Rolle spielen können. Jeder der von Instagram auch nur gehört hat, weiß: Der sog. iconic turn (die Wende zum Bild) ist in der Gegenwartskultur vielfältig vollzogen. Was bedeutet dies für die christliche Religion, die Kommunikation und Reflexion über das Evangelium von Jesus Christus? Zum anderen werden theologische, religionspädagogische und unterrichtspraktische Perspektiven für den Religionsunterricht angesichts der akut steigenden gesellschaftlichen Gefährdungen durch Antisemitismus und Rassismus entwickelt. Die theologische und geschichtliche Tiefenstruktur des Christentums gibt hier Anlass zu wacher Aufmerksamkeit. Unterrichtssequenzen für alle Klassenstufen werden diskutiert und vorgestellt. Materialien werden digital zur Verfügung gestellt. Aktuelle Informationen zum RU runden den Tag ab.

Leitung: Ulrich Löffler, Studienleiter Gymnasium, RPI-Karlsruhe Anmeldung: über den Landesbildungsserver Baden-Württemberg (LFB-Online) https://lfb.kultus-bw.de
Zusätzlich bei den jeweiligen Schuldekanaten Emmendingen, Freiburg, Breisgau-Hochschwarzwald (per E-Mail: schuldekanat.breisgau-hochschwarzwald@kbz.ekiba.de ) Sie werden informiert, falls digitale Ersatzveranstaltungen stattfinden müssen.