Wochenspruch

Worte zum Tag

In der Hand Gottes...

01.01.2016
FlorianBoecherIch sagte zu dem Engel, der an
der Pforte des neuen Jahres stand:
„Gib mir ein Licht, damit ich
sicheren Fußes der Ungewissheit
entgegen treten kann.“

Aber er antwortete: „Gehe nur in
die Dunkelheit und lege deine Hand in die Hand Gottes!
Das ist besser als ein Licht
und sicherer als ein bekannter Weg!“
(Aus China)

„Gehe nur in die Dunkelheit und lege Deine Hand in die Hand Gottes!“ Na prima, wird sich da der ein oder andere denken. Von der einen Ungewissheit in die Nächste: In die Dunkelheit gehen! Gottes Hand ergreifen! In diesen Anweisungen tut sich doch gerade noch mehr „Ungewisses“ auf.

Die Antwort des Engels fordert uns heraus: Manchmal bleibt uns angesichts von Unsicherheit und Verunsicherung nur ein vertrauensvoller Schritt nach vorn. Während ich das schreibe, erkenne ich für mich wieder neu das „Geschenk des Glaubens“. Wo mir im Leben Ungewisses begegnet, darf ich mir der helfenden Hand Gottes gewiss sein.

Ich wünsche Ihnen für 2016, dass Sie eben diese Erfahrung machen dürfen: Ich bin in Gottes Hand!

Florian Böcher, Gemeindediakon in Staufen und Münstertal


Zum Archiv

Druckansicht