„Und täglich grüßt das Murmeltier“: Jedes Jahr am 2. Februar wird in einem kleinen US-amerikanischen Städtchen ein Murmeltier geweckt um das Wetter vorherzusagen. Der Starreporter Phil Connors, gespielt von Bill Murray, muss darüber berichten. Und er ist genervt: von der Provinz, dem Schnee, den Menschen. Als der Tag vorbei ist, ist er einfach nur froh. 

Aber am nächsten Tag ist immer noch der 2. Februar und am übernächsten ebenfalls. Phil Connors steckt in einer Zeitschleife fest. Die Tage fühlen sich alle gleich an. Dieses Gefühl kenne ich im Moment nur allzu gut.

Phil Connors kriegt das kalte Grausen. Aber Tag für Tag lernt er die Menschen um sich herum besser kennen. Er weiß, wer gleich ausrutschen wird und kann den Herrn auffangen. Er weiß, wessen Auto nicht anspringt und kann anschieben helfen. Und langsam entwickelt er einen Blick für die kleinen Besonderheiten und Schönheiten der Menschen um sich herum.

Gott verspricht uns: „Schaut her, ich schaffe etwas Neues! Es beginnt schon zu sprießen –merkt ihr es denn nicht?“ Ich wünsche mir offenen Augen für das Kleine und Kleinste um mich herum. Einen offenen Blick für das, was sich verändert, was besser wird und sogar gut. Diesen Blick wünsche ich mir, auch wenn sich alle Tage wie der 2. Februar anfühlen. Und Ihnen wünsche ich diesen Blick auch.

Ihr Philipp van Oorschot 

Die Evangelische Bezirksjugend hat gemeinsam mit der Kirchengemeinde Bad Krozingen einen neuen Bus angeschafft. Der Neunsitzer soll insbesondere bei Projekten der mobilen Jugendkirche zum Einsatz kommen. "Durch die Anhängekuppel können wir mit unserer Silberlilly (Airstream-Anhänger des Kirchenbezirks, Anm.d.Red.) wirklich unterwegs sein. Es war uns ein großes Anliegen, die verschiedenen Orte unseres großen Kirchenbezirks zu erreichen", erklärt Oliver Zulauf vom Evangelischen Jugendwerk. Und auch die Evangelische Kirchengemeinde Bad Krozingen profitiert von der gemeinsamen Anschaffung. Der Gemeindebus werde beispielsweise für das große Kinder-Zelt-Lager im Sommer benötigt. Außerdem plant die Gemeinde, gemeinsam mit der Stadt Bad Krozingen Fahrten zu den Impfzentren in Müllheim und Freiburg zu organisieren. "Der Bus ist für uns alle eine Win-Win-Situation und wird in ganz unterschiedlichen Bereichen unserer kirchlichen Arbeit zum Einsatz kommen", erzählt Gabi Groß bei der Schüsselübergabe am 25.03. 

Die ökumenische Kartoffelaktion lädt dazu ein, die Schöpfung in ihrer Vielfalt zu bewahren. Unter dem Motto "zusammen wachsen lassen" können Einzelpersonen, Jugendgruppen oder Kitagruppen eine kleine Auswahl an seltenen Kartoffelpflanzen bestellen und diese auspflanzen. Die Aktion wird per elektronischem "Kartoffelbrief" monatlich begleitet und die Teilnehmenden mit Tipps und Tricks rund um den Erdäpfel-Anbau versorgt. Für Kinder werden ergänzend Materialien rund um die Kartoffel versendet – Bastelideen, Rezepte, Ausmalbilder, Ideen für ein Kartoffeltagebuch und mehr. Gerade in der Pandemiezeit soll so für (Groß-)Eltern und Kinder eine Möglichkeit geschaffen werden, das gemeinsame Gärtnern zu entdecken.

Eine Anmeldung ist bis zum 12.03.21 hier möglich. Die Kartoffelsets können so lange vergeben werden, wie der Vorrat reicht.