Bildung

Digitale Ersatzveranstaltungen! - Regionaler Studientag für allgemeinbildende Gymnasien

| 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Bilder und Zerrbilder – RU angesichts Antisemitismus und Rassismus

Aus zwei Perspektiven nähern wir uns der Frage: Wie sieht gegenwartssensibler RU „in Coronazeiten“/“nach Corona“ aus?
Einmal wird es darum gehen, mit welchen Begründungen und mit welchen Mitteln und medialen Unterstützungssystemen Bilder im Religionsunterricht der Gegenwart bedeutsam sind und für das Geschehen im Klassenzimmer eine tragende Rolle spielen können. Jeder der von Instagram auch nur gehört hat, weiß: Der sog. iconic turn (die Wende zum Bild) ist in der Gegenwartskultur vielfältig vollzogen. Was bedeutet dies für die christliche Religion, die Kommunikation und Reflexion über das Evangelium von Jesus Christus? Zum anderen werden theologische, religionspädagogische und unterrichtspraktische Perspektiven für den Religionsunterricht angesichts der akut steigenden gesellschaftlichen Gefährdungen durch Antisemitismus und Rassismus entwickelt. Die theologische und geschichtliche Tiefenstruktur des Christentums gibt hier Anlass zu wacher Aufmerksamkeit. Unterrichtssequenzen für alle Klassenstufen werden diskutiert und vorgestellt. Materialien werden digital zur Verfügung gestellt. Aktuelle Informationen zum RU runden den Tag ab.

Leitung: Ulrich Löffler, Studienleiter Gymnasium, RPI-Karlsruhe Anmeldung: über den Landesbildungsserver Baden-Württemberg (LFB-Online) https://lfb.kultus-bw.de
Zusätzlich bei den jeweiligen Schuldekanaten Emmendingen, Freiburg, Breisgau-Hochschwarzwald (per E-Mail: schuldekanat.breisgau-hochschwarzwald@kbz.ekiba.de ) Sie werden informiert, falls digitale Ersatzveranstaltungen stattfinden müssen.

Veranstaltungsort
Digitale Ersatzveranstaltungen!

Digitale Ersatzveranstaltungen!

In den eigenen Kalender eintragen 2020-11-05 09:00 2020-11-05 16:30 Europe/Berlin Digitale Ersatzveranstaltungen! - Regionaler Studientag für allgemeinbildende Gymnasien <p><strong>Bilder und Zerrbilder – RU angesichts Antisemitismus und Rassismus </strong></p> <p><span>Aus zwei Perspektiven nähern wir uns der Frage: Wie sieht gegenwartssensibler RU „in Coronazeiten“/“nach Corona“ aus?<br /> Einmal wird es darum gehen, mit welchen Begründungen und mit welchen Mitteln und medialen Unterstützungssystemen Bilder im Religionsunterricht der Gegenwart bedeutsam sind und für das Geschehen im Klassenzimmer eine tragende Rolle spielen können. Jeder der von Instagram auch nur gehört hat, weiß: Der sog. iconic turn (die Wende zum Bild) ist in der Gegenwartskultur vielfältig vollzogen. Was bedeutet dies für die christliche Religion, die Kommunikation und Reflexion über das Evangelium von Jesus Christus? Zum anderen werden theologische, religionspädagogische und unterrichtspraktische Perspektiven für den Religionsunterricht angesichts der akut steigenden gesellschaftlichen Gefährdungen durch Antisemitismus und Rassismus entwickelt. Die theologische und geschichtliche Tiefenstruktur des Christentums gibt hier Anlass zu wacher Aufmerksamkeit. Unterrichtssequenzen für alle Klassenstufen werden diskutiert und vorgestellt. Materialien werden digital zur Verfügung gestellt. Aktuelle Informationen zum RU runden den Tag ab. </span></p> <p><strong>Leitung</strong><span>: Ulrich Löffler, </span><span>Studienleiter Gymnasium, RPI-Karlsruhe </span><strong>Anmeldung: </strong><span>über den Landesbildungsserver Baden-Württemberg (LFB-Online) https://lfb.kultus-bw.de</span><br /> <strong>Zusätzlich </strong><span>bei den jeweiligen Schuldekanaten Emmendingen, Freiburg, Breisgau-Hochschwarzwald (per E-Mail: </span><span>schuldekanat.breisgau-hochschwarzwald@kbz.ekiba.de </span><span>) <strong>Sie werden informiert, falls digitale Ersatzveranstaltungen stattfinden müssen. </strong></span></p> Digitale Ersatzveranstaltungen! false ekbh
zurück