Das Innere des Kusses - Lyrik von Anna Goldbach

Im Zentrum steht eine Auswahl lyrischer Texte von Anna Goldbach (1960 – 2006).

In Ihren drei Gedichtbänden “Durch die Wüsten“, “Das Herz im Rippenkäfig“ und “Trostdunkel“, setzt sich Anna Goldbach mit der Herkunft und Begrenztheit des Seins auseinander. Dem, sich selbst und dem Anderen fremd bleiben und von der ungestillten Sehnsucht nach wahrer Verbindung und Wahrhaftigkeit.

Anna Goldbach ist eine genaue Betrachterin von Zuständen und Verletzungen der  menschlichen Seele. Sie beschreibt in klarer eindringlicher/schonungsloser Sprache, oft auch in mythischer Bildsprache, vom eigenen tiefen Erleben ausgehend, die  Sehnsucht, Widersprüchlichkeit, Verletzlichkeit und auch Unmöglichkeit des menschlichen Seins.

Durch ihre Gedichte schimmert eine stetige, innige Verbundenheit mit allen Wesen. 

Moise Schmidt leiht den Texten seine Stimme. Er, Robert Haberl an der Gitarre und Robert Dietrich mit der Klarinette, verdichten das geschriebene Wort durch Sprache, Klang, Rhythmus und Musik noch weiter. Die einzelnen Stücke, einerseits durchkomponiert, andererseits mit bewusst offen gelassenen Flächen für die Improvisation, lassen einen atmosphärisch dichten und in dieser Art und Weise einmaligen Vortrag von  Text und Musik entstehen.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Am Ausgang werden Spenden für die Künstler erbeten.

Bad Krozingen
Schwarzwaldstraße 7
79189
Bad Krozingen




lesen

Probenbeginn der Markgräfler Bezirkskantorei am 20.01. und 23.01.2020

Chorprojekt Passion – Karfreitag 2020

Ludwig van Beethoven, Passionsoratorium „Christus am Ölberge“, Oratorium op. 85, Kyrie, u.a.

Markgräfler Bezirkskantorei, Vokalsolisten, Männergesangverein Zunzingen, Männerchor Vögisheim sowie der Männerchor der Sängervereinigung Müllheim.

Als Solisten sind zu hören Christiane Stolzenbach, Violine, die Konzertsopranistin Johanna Schutzbach, André Schann vom Theater Basel, Tenor, N.N., Bass, Christian Wunsch und Martin Baumeister, Chor der Jünger, sowie die „Sinfonietta Südlicher Breisgau“ unter der Leitung von Regionalkantor Horst K. Nonnenmacher.

Der Bezirks- und Projektchor Markgräfler Bezirkskantorei lädt zur Probenphase bis Karfreitag ein. Proben ab Montag, 20.01, 19.45h im Ev. Gemeindezentrum Badenweiler, Blauenstraße 3 (ab Februar in Müllheim) und Donnerstag, 23.01., 19.45h im Evang. Gemeindehaus Müllheim (hinter der Stadtkirche).

Sie können direkt in die Probe kommen oder zuvor mit dem Regionalkantorat Kontakt aufnehmen
Ev. Pfarramt Müllheim, Tel.: 07631/366220
Auch unter E-Mail: nonnenmacher@ekbh.de

Badenweiler
Blauenstraße 3
79410
Badenweiler

Evang. Gmeindehaus
Blauenstraße 3
79401 Badenweiler
lesen

Proben des Bezirksgospelchores Taktlos ab 21.01.2020

Proben des Bezirksgospelchores Taktlos ab 21.01.2020

Interessierte Freunde an Gospelmusik sind zu den wöchentlichen Proben nach den Weihnachtsferien, ab Dienstag, 21.01.19, 20.00h im Evang. Gemeindezentrum Badenweiler herzlich eingeladen.

Aktuelle Projekte: Konzert am 30.05.2020 zusammen mit Helmut Jost und Gospelfire sowie Auftritte bei Gottesdiensten in Müllheim, Badenweiler und Kehl.

Frauen- und Männerstimmen, gleich welcher Stimmlage, sind zum Mitsingen eingeladen.

Info auch unter: www.ekbh.de/kirchenmusik

Badenweiler
Blauenstraße 3
79410
Badenweiler

Evang. Gmeindehaus
Blauenstraße 3
79401 Badenweiler
lesen

Probenbeginn der Markgräfler Bezirkskantorei am 20.01. und 23.01.2020

Chorprojekt Passion – Karfreitag 2020

Ludwig van Beethoven, Passionsoratorium „Christus am Ölberge“, Oratorium op. 85, Kyrie, u.a.

Markgräfler Bezirkskantorei, Vokalsolisten, Männergesangverein Zunzingen, Männerchor Vögisheim sowie der Männerchor der Sängervereinigung Müllheim.

Als Solisten sind zu hören Christiane Stolzenbach, Violine, die Konzertsopranistin Johanna Schutzbach, André Schann vom Theater Basel, Tenor, N.N., Bass, Christian Wunsch und Martin Baumeister, Chor der Jünger, sowie die „Sinfonietta Südlicher Breisgau“ unter der Leitung von Regionalkantor Horst K. Nonnenmacher.

Der Bezirks- und Projektchor Markgräfler Bezirkskantorei lädt zur Probenphase bis Karfreitag ein. Proben ab Montag, 20.01, 19.45h im Ev. Gemeindezentrum Badenweiler, Blauenstraße 3 (ab Februar in Müllheim) und Donnerstag, 23.01., 19.45h im Evang. Gemeindehaus Müllheim (hinter der Stadtkirche).

Sie können direkt in die Probe kommen oder zuvor mit dem Regionalkantorat Kontakt aufnehmen
Ev. Pfarramt Müllheim, Tel.: 07631/366220
Auch unter E-Mail: nonnenmacher@ekbh.de


Evang. Gmeindehaus
Friedrichstraße 5
79379 Müllheim
lesen

Neues Kindermusical – Einladung zum Mitmachen

Probenbeginn: Freitag, 24.01.2020, 17.00-18.00 Uhr im Evang. Gemeindehaus Müllheim (hinter der Stadtkirche).

Daniel in der Löwengrube - Ein Musical für Kinder im Alter von 6-12 Jahren

Daniel hatte schon eine lange Reise hinter sich. (Haltet euch fest) Als Angehöriger der israelitischen Oberschicht wurde er nach langer Odyssee nach Babylonien (Weit weg von zuhause) entführt und machte dort in erstaunlich kurzer Zeit eine für einen „Ausländer“ ungewöhnliche Karriere. Er wird Berater des Königs. (Der macht einen guten Job)  Weil aber seine Kollegen neidisch auf ihn sind (Der muss weg), schmieden sie ein Komplott gegen ihn. Denn Daniel hat eine verwundbare Stelle: Er glaubt immer noch, obwohl seit neustem aufgrund eines königlichen Erlasses verboten, an seinen alten Gott Israels. (Petzer-Lied)

Als man nun Daniel erwischt, als er seinen Gott anbetet, muss der König ihn zu der vorgeschriebenen Höchststrafe verurteilen. Daniel wird den Löwen vorgeworfen. Obwohl der König Daniel sehr schätzt, bleibt ihm nichts anderes übrig, als das neue Gesetz anzuwenden, welches Daniels Neider ihm nur aufgeschwatzt hatten, um Daniel loszuwerden. (Hinterhältige List) So muss ein verzweifelter König Darius mit ansehen, wie man seinen besten Beamten und Berater in die Löwengrube wirft. (Ich hoffe, sein Gott rettet ihn)

Dann aber geschieht das, womit keiner rechnen konnte. Die Löwen krümmen Daniel kein Haar. (Wunder geschehen). Daniels Gott hat seine Hand über ihn gehalten und ihn bewahrt. (Mein Gott hat mich bewahrt) Das macht den König so überglücklich, dass er sein Volk dazu anhält, an diesen augenscheinlich so lebendigen Gott Daniels zu glauben und den alten toten Göttern abzuschwören. (Sein Gott ist ein lebendiger Gott)

Daniels Geschichte von Vertreibung, Intrigen, Komplott und  wundersamer Rettung ist eine fesselnde Erzählung über einen Gott, der seine Kinder nicht aus den Augen verliert. (Hier und heute)

Die Proben finden statt: immer freitags von 17.00-18.00h im Evang. Gemeindehaus Müllheim, hinter der Stadtkirche, außer Ferienzeiten.

Anmeldungen werden gerne entgegengenommen von der Leiterin Beata Veres-Nonnenmacher, Tel.: 07631 / 740979
oder direkt im evang. Pfarramt Müllheim, Tel.: 07631 / 366220

 


Evang. Gmeindehaus
Friedrichstraße 5
79379 Müllheim
lesen

Geistliche Abendmusik

Wir laden herzlich ein zur nächsten Geistlichen Abendmusik am 25.01.2020 um 19.00 Uhr in der Martinskirche in Mengen. Dorothea Rieger (Sopran) und Christian Zimmermann (Lauteninstrumente) tragen Werke von John Dowland, Sylvius Leopold Weiss, Johann Sebastian Bach sowie Lieder zur Weihnachtszeit vor.

Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.

Mengen-Hartheim
Hauptstraße 42
79227
Schallstadt




lesen

Gospelworkshop

Gospelworkshop zum Projekt „Dance and sing with Helmut Jost & Gospelfire“, mit den Urgesteinen der bundesweiten christlichen Gospel-Popszene Helmut Jost und Ruthild Wilson. Beide haben eine jahrzehntelange Erfahrung als Gospelmusiker, Chorleiter, auf Tour bei Gospelkonzerten und auf Festivalbühnen. Sie bringen mit ihrer Musik und Begeisterung Gottes Wort den Menschen näher.

Viele Songs von Gospelfire sind längst zu Klassikern der deutschen und europäischen Gospelszene geworden. Seine Gospel-Alben „Gospel Celebration“, „Gospelfire“, „Send a Revival“, „God is able“ und die Gospelmessen „Come into his presence“ sowie “Enter into his gates” sind Standartwerke der Gospelszene. Ruthild Wilson tritt auch als Komponistin und Autorin einer Reihe christlicher Kindermusicals in Erscheinung. Viele dieser Musicals wurden in den vergangenen Jahren hier im Regionalkantorat Müllheim erfolgreich aufgeführt. Der zweitägige Workshop, in dem ausschließlich Songs aus der Feder von Helmut Jost und seiner Truppe angeboten werden, mündet zu einem späteren Termin in ein fulminantes gemeinsames Konzertprojekt mit der Formation „Gospelfire“ (Profi-Solisten und Bandmitglieder) am Samstag, 30.05.2020, um 19.00 Uhr in der kath. Kirche in Neuenburg am Rhein. Die Teilnahme an diesem gemeinsamen Konzert ist jedoch nicht verpflichtend.

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des Jubiläumsjahres „20 Jahre Bezirksgospelchor Taktlos“. Für die beiden Workshoptage wird eine Teilnehmergebühr erhoben, die das benötigte Notenmaterial einschließt. Eingeladen zum Mitsingen und Mitgrooven sind alle an moderner Gospelmusik interessierte Sängerinnen und Sänger sowie Gospelchöre.

Veranstalter:
Regionalkantorat Müllheim-Badenweiler im Ev. Kirchenbezirk Breisgau-Hochschwarzwald

Anmeldung bis spätestens 20. Januar 2020
Ev. Pfarramt, Wilhelmstr. 17, 79379 Müllheim
Regionalkantor Horst K. Nonnenmacher, E-Mail: taktlos.nonnenmacher@web.de

Bitte erst nach Rückmeldung von uns die Workshopgebühr inkl. Notenmaterial von € 40,00 überweisen.

Konto Workshop Gospelchor IBAN: DE41 68351865 0108 6418 79

Verwendungszweck: Name und ggf. Chor *Schüler-/Studenten-Ermäßigung auf Anfrage möglich. Danach ist die Anmeldung gültig.

Weitere Infos auf dem separaten Anmeldeflyer
 

 

Helmut Jost kann man mit Fug und Recht als den „Spiritus Rektor“ der deutschen Gospelszene bezeichnen. Songs wie „ May the Lord send Angels“, God is able“, Move spirit move“, „Come into his presence“ und „Blessed be His name“ sind längst zu Klassikern der deutschen und europäischen Gospelszene geworden. Seine Gospel-Alben „Gospel Celebration“, „Gospelfire“, „Send a Revival“ und „God is able“ und die Gospelmessen „Come into his presence“ und “Enter into his gates” sind Standardwerke der Gospelszene. Seine Soloalben „ Black and white“ und „Mysteries“ gehören zu den Meilensteinen der christlichen Pop-und Soulszene und haben.

Websiten: www.helmutjost.de  www.helmutjost-gospelfire.de

Ruthild Wilson

Im Alter von 15 Jahren sang Ruthild Wilson in einer eigenen Band namens Burning Hearts. Es folgten Auftritte in diversen Clubs und Konzertsälen. 1980 ging sie mit dem Musical Hoffnung deutschlandweit auf Tournee. 1981 begann sie ihre Gesangsausbildung an der Folkwang-Musikschule Essen im Bereich Musical/Pop/Rock. Später arbeitete sie auch als Solistin, Studio- und Backgroundsängerin und war Frontsängerin der Bands Die letzte Rettung und Soulfamily, bis sie 1987 begann, mit der eigenen Ruthild Wilson Band, bestehend aus bekannten Musikern wie Lothar Kosse und Florian Sitzmann, aufzutreten. 1989 wurde sie Mitglied der Band um Helmut Jost; sie tourte auch zwei Jahre mit dem britischen Musiker Paul Field. Es folgten Engagements von Musikproduzenten der christlichen Szene wie Klaus Heizmann, Siegfried Fietz, Dirk Schmalenbach und Danny Plett. Mit Helmut Jost begann Ruthild Wilson für die Kinderhörspielserie Christopher Kirchenmaus und seine Mäuselieder Geschichten und Lieder zu schreiben. 1998 wurde ihr erstes Kindermusical unter dem Titel David – ein echt cooler Held veröffentlicht, dem bisher sechs weitere erfolgreiche Konzepte gefolgt sind. So wurde das Musical Joseph – ein echt cooler Träumer bislang 400 Mal aufgeführt. Mit Band und Gospel-Projektchor gestaltet sie Veranstaltungen wie die Gospelnight mit. 2005 schrieb sie zusammen mit Helmut Jost ein Musical über Südafrika: „Colour of love“. 2013 war sie Talk-Gast beim Fernsehgottesdienst Stunde des Höchsten der Zieglerschen Anstalten.


Evang. Gmeindehaus
Friedrichstraße 5
79379 Müllheim
lesen

GOSPELtime, Taktlos in Kehl

der besondere Gospelgottesdienst in der evang. Kirchengemeinde Kehl unter Mitwirkung des Bezirksgospelchores Taktlos

Leitung: Horst K. Nonnenmacher.


Evang. Johannes-Gemeindezentrum mit Kirche
Johannesstraße 1
77694 Kehl
lesen

Geistliche Abendmusik

Ein Orgelkonzert mit Schülerinnen und Schülern im Evang. Kirchenbezirk Breisgau-Hochschwarzwald


Evang. Kirche Niedereggenen
Schulstraße 6
79395 Schliengen - Niedereggenen
lesen

Beethovenjahr - 250. Geburtstag

Ludwig van Beethoven, Passionsoratorium „Christus am Ölberge“, op. 85
Kyrie op.27,2

Sakrileg oder Geniestreich? Der Komponist und Kapellmeister Gottlob Benedict Bierey (1772–1840) instrumentierte den 1. Satz der berühmten "Mondscheinsonate" von Beethoven für Orchester und fügte diesem einen vierstimmigen Chorsatz hinzu, den er mit dem Text des Kyrie aus dem lateinischen Ordinarium unterlegte. Das Ergebnis ist ebenso verblüffend wie stimmig!

Markgräfler Bezirkskantorei, Vokalsolisten, Männergesangverein Zunzingen, Männerchor Vögisheim sowie der Männerchor der Sängervereinigung Müllheim.

Als Solisten sind zu hören Christiane Stolzenbach, Violine, die Konzertsopranistin Johanna Schutzbach, André Schann vom Theater Basel, Tenor, N.N., Bass, Christian Wunsch und Martin Baumeister, Chor der Jünger, sowie die „Sinfonietta Südlicher Breisgau“ unter der Leitung von Regionalkantor Horst K. Nonnenmacher.


Evang. Stadtkirche
Werderstraße
79379 Müllheim
lesen